Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Soziale Sicherheit CHSS 2/2009: Altersvorsorge : Wohin geht die Reise unserer Altersvorsorge?

März / April 2009

Inhaltsverzeichnis

Editorial
Chronik Februar/ März 2009
Rundschau

Schwerpunkt:

Altersvorsorge

  • Wohin geht die Reise unserer Altersvorsorge?
  • Wo stehen wir heute in der Altersvorsorge? (A. Streit, BSV)
  • Rezession - Perspektiven für den Arbeitsmarkt und die Arbeitsmarktpolitik (B. Weber, SECO)
  • Mittel- und langfristige Finanzierung der AHV nicht gesichert (K. Schluep, BSV)
  • Krise der Finanzmärkte - Auswirkungen auf die finanzielle Lage der Vorsorgeeinrichtungen (J. Steiger, BSV)
  • Sanierungsmassnahmen von Pensionskassen in Unterdeckung (A. Prinz, BSV)
  • Die Vorsorgeeinrichtungen im Angesicht der Krise (C. Golliard, BSV)
  • Stabilität der beruflichen Vorsorge in Gefahr? (Ph. Rohrbach)

Vorsorge

  • Die Rechnungsergebnisse 2008 der AHV, IV und der Erwerbsersatzordnung (L. Capraro, A. Jost-Bosshardt, BSV)

Familienfragen

  • Wenn Bauernfamilien unter dem Existenzminimum leben (S. Neukomm, R. Fluder, S. Contzen, Berner Fachhochschule)
  • Kinderwunsch und Kinderzahl - Determinanten der Geburtenrate in der Schweiz (R. Schubert, R. Steiger, ETH Zürich, S. Littmann-Wernli, BSV)

Invalidenversicherung

  • Mehr Objektivität und Effizienz durch Beschwerdevalidierungstests? (P. Rüesch, A. Meichtry, R. Schaffert, J. Kool, ZHAW)

International

  • Europarat - hin zu mehr sozialem Zusammenhalt (E. Schnyder, BSV)

Parlament

  • Parlamentarische Vorstösse
  • Gesetzgebung

Daten und Fakten

  • Agenda (Tagungen, Seminare, Lehrgänge)
  • Sozialversicherungsstatistik
  • Literatur
Zurück zur Übersicht 2009

Letzte Änderung: 23.06.2009

Ende Inhaltsbereich

«Soziale Sicherheit CHSS»: Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Gemeinsam mit dem Kompetenzzentrum für Public Management der Universität Bern (KPM) führt das Bundesamt für Sozialversicherungen eine Umfrage unter den Leserinnen und Lesern der Zeitschrift «Soziale Sicherheit CHSS» durch. Das BSV interessiert, wie das Publikum die Fachzeitschrift wahrnimmt und wie deren Informationsbedürfnis aussieht. Es würde uns freuen, wenn Sie sich hierfür 15 Minuten Zeit nehmen. Mit Ihrer Teilnahme an der Befragung helfen Sie uns, unser Informationsangebot auch künftig optimal auszugestalten.


Volltextsuche



http://www.bsv.admin.ch/dokumentation/publikationen/00096/02357/02383/index.html?lang=de