Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Kennzahlen: Gesamtrechnung der Sozialversicherungen (GRSV)

Beitragssätze der Sozialversicherungen 2014

Sozial-
versiche-
rungs- zweig

Beiträge
der

Arbeit-nehmer
in Prozent
des
Erwerbs-ein-kommens

Beiträge
der Arbeitgeber in Prozent
des
Erwerbs-ein-kommens

Beiträge
in Prozent des Erwerb-sein-kommens
Total

Beiträge
in Prozent
des
Erwerbsein-kommens

der Selbst-ständig-erwer-benden

Beiträge der
Nicht-erwerbs-tätigen Minimum

(in Fr.)

Beiträge der
Nicht-erwerbs-tätigen
Maximum
(in Fr.)

AHV

4.20%

4.20%

8.40%

4.200% - 7.800%1

392

19'600

IV

0.70%

0.70%

1.40%

0.754% - 1.400%1

65

3'250

EO

0.25%

0.25%

0.50%

0.269% - 0.500%1

23

1'150

ALV2

1.10%

1.10%

2.20%

-

-

-

BUV2

-

0.77%

0.77%

3

-

-

NBUV2,4

1.38%

-

1.38%

3

-

-

BV5

7.75%

10.27%

18.01%

3

-

-

FZ6

-7

0.1% - 4.0%6

0.1% - 4.0%6

0.8-2.8%6

-

-

1Beitragssatz abhängig von der Höhe des Erwerbseinkommens: Der erste Satz gilt für Einkommen bis Fr. 9'400.-, der zweite für Einkommen ab  Fr. 56'200.- (dazwischen gilt die sog. «Sinkende Beitragsskala»).
2Max. versicherter Verdienst Fr. 126'000.- jährlich. ALV: Auf Lohneinkommen ab Fr. 126'000.- wird ein ALV-Beitrag von 1.0 % erhoben. BUV; NBUV: Durchschnittl. Bruttoprämie (2012). Prämiensätze in Abhängigkeit vom Risiko. Sonderregelungen für Teilzeitbeschäftigte.
3Selbstständigerwerbende können der freiwilligen Versicherung beitreten.
4Personen mit einer Beschäftigung von weniger als 8 Stunden pro Woche bei einem Arbeitgeber sind gegen Nichtberufsunfälle nicht versichert. Für arbeitslose Personen beträgt der Beitragssatz 2.63%.
5Geschätzt (Pensionskassenstatistik 2012), in % des versicherten Lohnes
(max. Fr. 835'200.-). Die Beiträge werden durch die Vorsorgeeinrichtungen festgelegt.
6Kantonal unterschiedlich geregelt.
7Einzig im Kanton Wallis zahlen die Arbeitnehmenden seit dem 1.1.2002 obligatorisch 0.3%.

Quelle: Bundesamt für Sozialversicherungen

Hauptresultate der Gesamtrechnung der Sozialversicherungen 2013

 

Sozial-
versicherungs-
zweig

Einnahmen
GRSV
2013

Verän-
derung

Ausgaben
GRSV
2013

Verän-
derung

Rechnungs-
saldo GRSV
2013

Kapital
GRSV
2013

 

in Mrd. Fr.

2012/13

in Mrd. Fr.

2012/13

in Mrd. Fr.

in Mrd. Fr.

AHV

40.7

2.1%

40.0

3.0%

0.7

43.1

EL zur AHV

2.6

3.2%

2.6

3.2%

-

-

IV

9.9

1.1%

9.3

0.1%

0.6

-8.8

EL zur IV

1.9

0.6%

1.9

0.6%

-

-

BV

...

...

...

...

...

...

KV

...

...

...

...

...

...

UV

...

...

...

...

...

...

EO

1.8

2.4%

1.6

2.0%

0.1

0.8

ALV

6.9

-1.0%

6.3

8.7%

0.6

-2.9

FZ

...

...

...

...

...

...

SV Total

...

...

...

...

...

...

Hinweis: Die Einnahmen sind ohne Kapitalwertänderungen berechnet. Die Ausgaben sind ohne Rückstellungs- und Reservenbildung berechnet. Für das Total 2013 fehlen noch die BV, KV, UV und FZ.

 Quelle: Bundesamt für Sozialversicherungen

Hauptresultate der Gesamtrechnung der Sozialversicherungen 2012

 

Sozial-
versicherungs-
zweig

Einnahmen
GRSV
2012

Verän-
derung

Ausgaben
GRSV
2012

Verän-
derung

Rechnungs-
saldo GRSV
2012

Kapital
GRSV
2012

 

in Mrd. Fr.

2011/12

in Mrd. Fr.

2011/12

in Mrd. Fr.

in Mrd. Fr.

AHV

 39.9

1.8%

38.8

2.0%

 1.1

42.2

EL zur AHV

 2.5

3.5%

2.5

3.5%

 -

 -

IV

 9.8

2.7%

9.3

-2.0%

 0.5

-9.4

EL zur IV

 1.9

4.1%

1.9

4.1%

 -

 -

BV

 63.4

3.0%

47.5

9.7%

 15.9

667.3

KV

 25.0

5.0%

23.6

3.9%

 1.4

12.2

UV

 7.6

-3.6%

6.2

2.2%

 1.4

47.2

EO

 1.7

1.5%

1.6

-0.3%

 0.1

0.7

ALV

 7.0

-3.7%

5.8

3.7%

 1.2

-3.5

FZ

 5.5

6.5%

 5.4

4.6%

 0.0

 1.2

SV Total

 163.6

2.5%

 142.1

4.7%

 21.5

 757.9

Hinweis: Die Einnahmen sind ohne Kapitalwertänderungen berechnet. Die Ausgaben sind ohne Rückstellungs- und Reservenbildung berechnet.

Quelle: Bundesamt für Sozialversicherungen

Gesamtrechnung der Sozialversicherungen 2012:

Sozialleistungen nach Funktionen (OECD-Klassifikation), in %

GRSV; Ausgaben nach Funktionen: «Geldleistungen im Alter (AHV, BV, EL)»: 53.1%; «Gesundheit (KV, IV, AHV, UV)»: 20.0%; «Geldleistungen bei Invalidität (IV, BV, EL, UV)»: 10.2%; «Geldleistungen an Familien inkl. MSE (FZ, EO)»: 4.8%; «Geldleistungen an Hinterlassene (AHV, BV, UV)»: 4.6%; «Geldleistungen bei Arbeitslosigkeit (ALV)»: 3.8%; «Erwerbsersatz bei Unfällen (UV)»: 1.4%; «Arbeitsmarktmassnahmen (IV, ALV)»: 1.0%; «Erwerbsersatz für Dienstleistende (EO)»: 0.7%; «Dienstleistungen für invalide Personen (IV)»: 0.2%; «Dienstleistungen für ältere Personen (AHV)»: 0.1%

Quelle: Bundesamt für Sozialversicherungen

Soziallast- und Sozialleistungsquote: Entwicklung 1990-2012

Die Soziallastquote ist der Quotient aus Sozialversicherungseinnahmen und BIP. Sie ist ein Indikator für die relative Belastung der Volkswirtschaft durch Sozialversicherungseinnahmen.
Die Sozialleistungsquote ist der Quotient aus Sozialleistungen und BIP. Sie zeigt, welcher Teil der gesamten Wirtschaftsleistung durch die Empfänger von Sozialleistungen beansprucht werden könnte.

Soziallast- und Sozialleistungsquote: Entwicklung 1990-2012

Quelle: Bundesamt für Sozialversicherungen

Typ: PDF
Entwicklung der Beitragssätze seit 1948
Letzte Änderung: 18.11.2013 | Grösse: 286 kb | Typ: PDF


Letzte Änderung: 18.06.2014

Ende Inhaltsbereich

Volltextsuche

Publikationen

Sozialversicherungsstatistik
Taschenstatistik
Berichte
Statistiken und Forschungsberichte

Weitere Informationen

Excel-Tabellen aus der Schweizerischen Sozialversicherungsstatistik

Kontakte

Stefan Müller

Tel. +41 58 462 90 23
stefan.mueller
[at]bsv.admin.ch

Salome Schüpbach

Tel. +41 58 465 03 39
salome.schuepbach
[at]bsv.admin.ch


http://www.bsv.admin.ch/dokumentation/zahlen/00093/00422/index.html?lang=de