Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Anwendung der Verordnungen (EG) Nr. 883/2004 und Nr. 987/2009 in den Beziehungen zwischen der Schweiz und den EU-Mitgliedstaaten – Aktualisierung

Die EU-Verordnungen Nr. 883/2004 und Nr. 987/2009, welche die Verordnungen (EWG) Nr. 1408/71 und Nr. 574/72 abgelöst haben, sind seit dem 1. April 2012 in den Beziehungen zwischen der Schweiz und den EU-Mitgliedstaaten anwendbar.

Ab dem 1. Januar 2015 sind auch die durch die Verordnungen (EG) Nr. 1244/2010, Nr. 465/2012 und Nr. 1224/2012 erfolgten Änderungen in den Beziehungen zwischen der Schweiz und den EU-Mitgliedstaten anwendbar.

EFTA-Staaten
In den Beziehungen zwischen den EFTA - Staaten (Schweiz, Island, Liechtenstein, Norwegen) sind weiterhin die Verordnungen Nr. 1408/71 et Nr. 574/72 anwendbar. Das Verfahren betreffend die Aktualisierung des EFTA-Übereinkommens ist noch nicht abgeschlossen.

Zurück zur Übersicht Aktuell

Letzte Änderung: 27.04.2010

Ende Inhaltsbereich

«Soziale Sicherheit CHSS»: Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Gemeinsam mit dem Kompetenzzentrum für Public Management der Universität Bern (KPM) führt das Bundesamt für Sozialversicherungen eine Umfrage unter den Leserinnen und Lesern der Zeitschrift «Soziale Sicherheit CHSS» durch. Das BSV interessiert, wie das Publikum die Fachzeitschrift wahrnimmt und wie deren Informationsbedürfnis aussieht. Es würde uns freuen, wenn Sie sich hierfür 15 Minuten Zeit nehmen. Mit Ihrer Teilnahme an der Befragung helfen Sie uns, unser Informationsangebot auch künftig optimal auszugestalten.


Volltextsuche



http://www.bsv.admin.ch/themen/internationales/aktuell/02778/index.html?lang=de