Wirtschaftliche Situation von Personen im Erwerbs- und im Rentenalter (WiSiER)

Der Datensatz WiSiER dient der Analyse der Wirtschaftlichen Situation von Personen im Erwerbs- und im Rentenalter.

Beschreibung

WiSiER verknüpft harmonisierte kantonale Steuerdaten mit Daten des Bundesamts für Statistik (BFS), der Zentralen Ausgleichsstelle (ZAS) und des Staatssekretariats für Wirtschaft (SECO).

Folgende Datenquellen wurden berücksichtigt:

  • Steuerdaten natürlicher Personen und teils Quellensteuerdaten aus 11 Kantonen (AG, BE, BL, BS, GE, LU, NE, NW, SG, TI, VS, 20112015)
  • ZAS/BSV: Ergänzungsleistungen (20102016), Rentenregister AHV/IV (20102016) und individuelle Konten der AHV (1982-2016)
  • SECO: Arbeitsvermittlungs- und Auszahlungssystem (AVAM und ASAL, 20102016)
  • BFS: Statistik der Bevölkerung und der Haushalte (STATPOP, Bestände 20102016, Bewegungen 20112016), Gebäude- und Wohnungsstatistik (GWS), Sozialhilfestatistik (SHS), Strukturerhebung (SE) und Statistik der natürlichen Bevölkerungsbewegung (BEVNAT) (alle 20102016)

Abdeckung

Im Jahr 2015 enthält WiSiER Informationen von 2.7 Mio. Steuerpflichtigen und deren Kinder. Insgesamt umfasst der Datensatz also 4.5 Mio. Personen (3.3 Mio. Erwachsene und 1.2 Mio. Minderjährige). Er deckt somit drei Sprachregionen und 53% der Schweizer Wohnbevölkerung ab.

 

Analysepotential

WiSiER ermöglicht nicht nur eine Aktualisierung der vom BSV in den Jahren 2008 und 2012 durchgeführten Studien zur wirtschaftlichen Situation verschiedener Bevölkerungsgruppen (Erwerbstätige, AHV-/IV-Rentnerinnen und -Rentner, Witwer/Witwen), sondern auch eine Ausweitung der Analysen dank dem Einbezug von weiteren Datenquellen, wie der Arbeitslosenstatistik, der Sozialhilfestatistik, des Bevölkerungsregisters oder der Strukturerhebung.

Aufgrund der Informationen zu familiären Beziehungsstrukturen und Haushaltszusammensetzungen können mit WiSiER auch die intergenerationale Mobilität (z.B. Einkommen/Vermögen, Bildung) oder die Situation von Konkubinatspaaren untersucht werden.

Zudem kann der Einfluss von Ereignissen, wie z.B. Invalidität, Arbeitslosigkeit, Scheidung oder Geburt eines Kindes, auf die wirtschaftliche Situation genauer untersucht oder die Leistungsfähigkeit der sozialen Sicherungssysteme bezüglich weiterer vulnerabler Gruppen, wie Alleinerziehende, Sozialhilfe-Beziehende oder ausgesteuerten, älteren Arbeitskräfte überprüft werden.

Zugang zum Datensatz und Nutzungsdauer

WiSiER wurde für Forschungsprojekte des BSV, welche 2019 lanciert werden, erstellt. Dritte können beim BSV ab 2020 einen Antrag zur Datenverwendung einreichen. Wird der Antrag gutgeheissen, muss eine Bewilligung der Steuerdaten liefernden Kantone eingeholt und ein Datenschutzvertrag mit dem BFS abgeschlossen werden.

Die zwischen dem BSV, den Kantonen und dem BFS vertraglich vereinbarte Nutzungsdauer läuft bis Ende 2022.

Verwendung

WiSiER wurde für Forschungsprojekte des BSV erstellt, kann jedoch auch für Forschungsvorhaben von anderen Institutionen verwendet werden.

Letzte Änderung 30.10.2019

Zum Seitenanfang

Kontakt

Gisela Hochuli

Tel. +41 58 464 06 53

Ilka Steiner

Tel. +41 58 483 94 31

E-Mail

wisier@bsv.admin.ch

Kontaktinformationen drucken

https://www.bsv.admin.ch/content/bsv/de/home/publikationen-und-service/forschung/forschungsbereiche/WiSiER.html