Ausschreibungen

Die vom BSV in Auftrag gegebenen Forschungsarbeiten werden hier veröffentlicht. Innerhalb der gesetzten Frist können entsprechende Offerten eingereicht werden.


Grundsätze BSV bei Ausschreibungen

Das BSV will in seinen Projekten die Vielfalt der Ansätze und Methoden fördern und in der Zusammenarbeit mit verschiedenen Beauftragten die Diversifizierung, die Interdisziplinarität sowie die proportionale Repräsentativität der Sprachregionen erhöhen. Aus diesen Gründen begrüsst das BSV, wenn Forschungsinstitute aus verschiedenen Sprachregionen oder Disziplinen zusammenarbeiten. Voraussetzung dafür ist, dass die Koordination und Verantwortung klar geregelt sind (Ansprechperson, Projektleitung etc.).

 

Entwicklung der Neurenten in der Invalidenversicherung (2018 – 2021): gemischte Methode, Sucht- und psychische Erkrankungen

Ziel des Projekts

Im hier ausgeschriebenen Forschungsprojekt soll detailliert analysiert werden, welche Folgen sich aus den rechtlichen Änderungen im Bereich der gemischten Methode, der Sucht- und der psychischen Erkrankungen für die Invaliditätsbemessung und die Neurentenzusprachen im jeweiligen Bereich ergeben haben. Dies umfasst sowohl eine differenzierte Einschätzung ihrer quantitativen Bedeutung für die Entwicklung der Neurenten als auch qualitative Einsichten, wie die IV-Stellen diese praktisch umgesetzt haben und den Abklärungs- und Entscheidungsprozess im jeweiligen Bereich angepasst haben.

 
Endtermin für die Einreichung: 21.06.2022
Projektbeginn: 02.08.2022
Projektabschluss: 31.08.2023
Adresse: Bundesamt für Sozialversicherungen
Registratur
Effingerstrasse 20
3003 Bern
Auskunft:

Christina Eggenberger
E-Mail: christina.eggenberger@bsv.admin.ch
Tel.: +41 (0)58 462 92 15

Malte Flachmeyer
E-Mail: malte.flachmeyer@bsv.admin.ch
Tel.: +41 (0)58 465 12 02

Ausschreibungstext und Beilage:

Letzte Änderung 10.05.2022

Zum Seitenanfang

https://www.bsv.admin.ch/content/bsv/de/home/publikationen-und-service/forschung/ausschreibungen.html