Neurentenstatistik 2017 und Teilaktualisierung der Indikatoren zur Altersvorsorge - Grosse Unterschiede zwischen Frauen und Männer bei den Leistungen aus der 2. Säule

Neuchâtel, 02.05.2019 - Rund 43 000 Personen bezogen im Jahr 2017 erstmals eine Altersrente aus der beruflichen Vorsorge (2. Säule), etwa 51 000 Personen liessen sich ein Alterskapital aus der 2. Säule auszahlen. Männer erhielten etwa doppelt so hohe Leistungen aus der 2. Säule als Frauen. Fast jede zweite Person hatte das gesetzliche Rentenalter beim neuen Leistungsbezug noch nicht erreicht (44% der Frauen und 46% der Männer). Neue Renten aus der beruflichen Vorsorge, die vor dem gesetzlichen Rentenalter bezogen wurden, waren für Frauen und Männer am Höchsten. Dies zeigen die neuesten Ergebnisse der Neurentenstatistik des Bundesamtes für Statistik (BFS).

Diese Medienmitteilung und weitere Informationen zum Thema finden Sie auf der Website des BFS (siehe Link unten).


Adresse für Rückfragen

Lucian Schneider, BFS, Sektion Sozialanalysen, Tel.: +41 58 463 65 06, E-Mail: Lucian.Schneider@bfs.admin.ch
Dominique Oehrli, BFS, Sektion Sozialanalysen, Tel.: +41 58 480 38 77, E-Mail: Dominique.Oehrli@bfs.admin.ch



Herausgeber

Bundesamt für Statistik
http://www.statistik.admin.ch

Bundesamt für Sozialversicherungen
http://www.bsv.admin.ch

Letzte Änderung 13.04.2018

Zum Seitenanfang

https://www.bsv.admin.ch/content/bsv/de/home/publikationen-und-service/medieninformationen/nsb-anzeigeseite.msg-id-74873.html