Finanzhilfen für die politische Partizipation auf Bundesebene (Art. 10 KJFG)

Finanzhilfen für die Durchführung von Projekten auf Bundesebene zur Förderung der politischen Partizipation von Kindern und Jugendlichen nach Art. 10 KJFG können privaten Trägerschaften gewährt werden, welche regelmässige Angebote oder einmalige, höchstens drei Jahre dauernde Projekte in diesem Bereich durchführen.

Projekte zur Förderung politischer Partizipation ermöglichen Kindern und Jugendlichen an politischen Prozessen auf Bundesebene teilzunehmen und politische Mechanismen anzuwenden. Kinder und Jugendliche mit besonderem Förderungsbedarf sind angemessen an der Vorbereitung und Durchführung solcher Projekte beteiligt.

In den Beurteilungsgrundlagen sind die rechtlichen Grundlagen von Artikel 10 KJFG für die Gesuchseinreichung und -prüfung zusammenfassend erläutert und bieten eine Hilfestellung für die Ausarbeitung eines politischen Parti-zipationsprojekts.

Beurteilungsgrundlagen

Gesuche für Finanzhilfen für Projekte zur Förderung politischer Partizipation müssen bis Ende Februar, Ende Juni oder Ende November beim BSV eingereicht werden. Die Entscheide betreffend Projektunterstützung werden spätestens vier Monate nach Ablauf der Einreichungsfrist getroffen.

Die Gesuche für Finanzhilfen nach Art. 10 KJFG werden mittels einer webbasierten Datenbank, dem Finanzverwaltungssystem FiVer, eingereicht. Bei Interesse für Finanzhilfen kontaktieren Sie das BSV, um eine Zugangsberechtigung für die Datenbank zu erhalten. Bitte beachten Sie, dass die Eröffnung einer Zugangsberechtigung bis zu zehn Arbeitstage beanspruchen kann. Fordern Sie die Zugangsberechtigung deshalb rechtzeitig vor der Gesucheingabefrist an.

Mustervorlagen

Aktuell Begünstigte

Weitere Informationen

Peter Jakob-Deslandres
E-Mail
Tel.: +41 58 467 33 34

Letzte Änderung 06.12.2017

Zum Seitenanfang