Vereinbarkeit von Familie und Erwerbstätigkeit

Immer mehr Eltern, vor allem Mütter, sind erwerbstätig. Deshalb braucht es Rahmenbedingungen, die es den Familien ermöglichen, Familie und Erwerbstätigkeit besser zu vereinbaren. Die Vereinbarkeit von Familie und Erwerbstätigkeit ist sowohl für Personen mit familiären Verpflichtungen als auch für die Wirtschaft von zentraler Bedeutung. Im Rahmen der Fachkräfteinitiative, mit der die Nachfrage nach Fachkräften vermehrt durch in der Schweiz ansässige Personen abgedeckt werden soll, haben Bund und Kantone vier Handlungsfelder identifiziert. Eines davon ist die Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Die Vereinbarkeit von Familie und Erwerbstätigkeit umfasst sehr unterschiedliche Themenbereiche:

  • Die familienergänzende Kinderbetreuung ermöglicht es Eltern, die erwerbstätig sind oder eine Ausbildung absolvieren, ihre Kinder während den Arbeits- oder Ausbildungszeiten von vertrauten Personen, in einem institutionellen oder nicht-institutionellen Rahmen, betreuen zu lassen.
  • Die Arbeitswelt muss familienfreundliche Rahmenbedingungen anbieten.
  • Die negativen finanziellen Anreize im Steuersystem für erwerbstätige Mütter müssen beseitigt werden.
  • Bei der Geburt eines Kindes oder in Situationen, in denen Angehörige Assistenz oder Pflege benötigen, können sich spezifische Urlaube als nützlich erweisen.
  • Die Lohngleichheit ist eine Grundvoraussetzung dafür, dass sich Männer vermehrt an den familiären Aufgaben beteiligen und Frauen vermehrt erwerbstätig sein können, ohne eine substantielle Senkung des Familieneinkommens in Kauf nehmen zu müssen.

Familienergänzende Kinderbetreuung

Eltern, die erwerbstätig oder in Ausbildung sind, müssen die Mö-
glichkeit haben, ihr(e) Kind(er), im Vorschul- und im Schulalter, durch eine Institution oder eine Vertrau-
ensperson betreuen zu lassen.

Geburtsbezogene Urlaube

Seit 2005 erhalten erwerbstätige Mütter eine Mutterschafts- entschädigung. Auf nationaler Ebene wird regelmässig über die Einführung weiterer geburts- bezogener Urlaube diskutiert.

Fachkräfteinitiative

Ziel der Fachkräfteinitiative (FKI) ist die Reduktion des Fachkräftemangels. Eines der vier Handlungsfelder der FKI ist die Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Weitere Informationen

Letzte Änderung 09.10.2017

Zum Seitenanfang