Vereinbarkeit von Familie und Erwerbstätigkeit

Immer mehr Eltern, vor allem Mütter, sind erwerbstätig. Deshalb braucht es Rahmenbedingungen, die es den Familien ermöglichen, Familie und Erwerbstätigkeit besser zu vereinbaren. Die Vereinbarkeit von Familie und Erwerbstätigkeit ist sowohl für Personen mit familiären Aufgaben als auch für die Wirtschaft von zentraler Bedeutung. Sie umfasst unterschiedliche Themenbereiche:

  • Familienergänzende Kinderbetreuungsangebote ermöglichen es Eltern, die erwerbstätig oder in Ausbildung sind, ihre Kinder in einem institutionellen oder nicht-institutionellen Rahmen, betreuen zu lassen.
  • Familienfreundliche Arbeitsbedingungen wie flexible Arbeitszeiten oder Homeoffice erleichtern Eltern die Vereinbarkeit von Familie und Erwerbstätigkeit.
  • Urlaube nach der Geburt oder Adoption eines Kindes unterstützen erwerbstätige Eltern.
  • Mit unterschiedlichen Massnahmen können betreuende und pflegende Angehörige, die erwerbstätig sind, entlastet werden.
  • Der Abbau von negativen finanziellen Anreizen im Steuersystem fördert die Erwerbstätigkeit von Müttern.
  • Die Lohngleichheit ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass sich Väter vermehrt an den familiären Aufgaben beteiligen und Mütter vermehrt erwerbstätig sein können, ohne dass die Eltern eine substantielle Senkung ihres Familieneinkommens in Kauf nehmen müssen.

Familienergänzende Kinderbetreuung

Die familienergänzende Kinderbetreuung umfasst unterschiedliche familien- und schulergänzende Betreuungsangebote. Diese stellen sicher, dass Kinder von Eltern, die erwerbstätig oder in Ausbildung sind, gut betreut werden.

Dossier betreuende Angehörige

Betreuende Angehörige

Das neue Bundesgesetz über die Verbesserung der Vereinbarkeit von Erwerbstätigkeit und Angehörigenbetreuung regelt die Lohnfortzahlung bei kurzen Arbeitsabwesenheiten und schafft einen bezahlten Betreuungsurlaub von 14 Wochen für Eltern von gesundheitlich schwer beeinträchtigten Kindern. Eine erste Etappe trat am 1. Januar 2021 in Kraft.

Urlaube für Mütter und Väter

Während eines Mutterschafts-, Vaterschafts- Adoptions- oder Elternurlaubs können Eltern ihre Erwerbstätigkeit für eine befristete Zeit nterbrechen oder reduzieren, um sich ihren familiären Aufgaben zu widmen.

Fachkräfte Schweiz

Bund, Kantone und die Sozialpartner haben im Rahmen der Fachkräftepolitik gemeinsam die Webseite „Fachkräfte Schweiz“ lanciert. Ein Schwerpunkt dieser Webseite ist dem Thema „Beruf und Familie“ gewidmet. Hier finden sich Informationen zu Projekten, Programmen und Aktivitäten sowie Fakten, Dokumentationen und Beratungsangeboten.

Letzte Änderung 17.02.2021

Zum Seitenanfang