Familienzulagenregister

Das Familienzulagenregister (FamZReg) soll verhindern, dass für das gleiche Kind Familienzulagen mehrfach bezogen werden. Ausserdem vermindert es den administrativen Aufwand für die Abklärung, ob für ein Kind bereits eine Familienzulage ausgerichtet wird. Das Familienzulagenregister wurde am 1. Januar 2011 in Betrieb genommen.

Vollen Zugang zum Register haben ausschliesslich die Durchführungsstellen. Die Öffentlichkeit hat über Internet einen beschränkten Zugang. Für die Abfrage, ob und von welcher Stelle für ein Kind eine Familienzulage ausgerichtet wird, müssen die Versichertennummer der AHV und das Geburtsdatum des Kindes angegeben werden.

Gesetzliche Grundlagen Familienzulagenregister

Die gesetzlichen Grundlagen zum Familienzulagenregister finden sich in den Artikeln 21a bis 21e FamZG, in den Artikeln 18a bis 18i FamZV sowie in der Wegleitung zum Familienzulagenregister (WL-FamZReg).

Das Organisationshandbuch FamZReg und verschiedene Infoblätter enthalten weitere Präzisierungen.

Die ersten Schritte zur Schaffung des Familienzulagenregisters wurden im Frühling 2007 eingeleitet. Seit dem 1. Januar 2011 ist es in Betrieb.

Als das Familienzulagenregister zwei Jahre in Betrieb war, wurde eine Bilanz gezogen.

Letzte Änderung 19.10.2017

Zum Seitenanfang